Willkommen bei mo’web

Wir sind ein deutsches Institut für Online-Marktforschung. Unser Leistungskatalog umfasst sämtliche Dienstleistungen rund um die Online-Forschung, angefangen bei der Situationsanalyse bis hin zum Full-Service-Projekt.

Wir forschen soweit das Internet reicht und ermöglichen Ihnen,
selbst die exotischsten Zielgruppen zu untersuchen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung in der Rekrutierung von B2B-Spezialisten und privaten Endverbrauchern.

Schauen Sie sich in Ruhe um. Sollten Sie noch Fragen haben oder ein Angebot wünschen, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

mo’web research

Vorteile der Online-Forschung

Online-Forschung kombiniert die visuellen Vorteile der Face-to-Face Befragung mit den schnellen Umsetzungszeiten und Kostenvorteilen des Telefoninterviews. Stellen Sie sich vor, in jedem Haushalt auf diesem Planeten einen Interviewer vor Ort zu haben. Umfragen, die bislang auf lokale Teststudios limitiert waren, können nun in kürzester Zeit weltweit durchgeführt werden.

Hoher Personalaufwand und arbeitsintensive herkömmliche Methoden werden durch kosteneffiziente Technologien ersetzt:

  • Geringere Kosten bedeuten, dass Sie mehr Daten von einer größeren Stichprobe sammeln können
  • Daten können schneller und direkt abgebildet werden
  • Größere Vielfalt der Befragten (wenn gewünscht, können Stichproben leichter ethnische Vielfalt, Kinder, usw. einbeziehen)
  • Tempo und Zeit der Befragung bestimmen die Teilnehmer selbst
  • Teilnehmer sind weniger zurückhaltend
  • Möglichkeit detaillierter Antworten
  • Verhindert Beeinflussung durch Interviewer und führt zu ehrlicheren Ergebnissen

Teilnehmer für Online-Forschung

Bei der Rekrutierung von Teilnehmern für unsere Befragungen verlassen wir uns auf eine Vielzahl von Kanälen:

  • Teilnehmer aus unseren eigenen Panels
  • Teilnehmer aus Panels von Partnerinstituten
  • Eigene E-Mail-Listen (Mitarbeiter, Kunden, etc.)
  • Zukauf externer E-Mail-Listen
  • Bannerkampagnen und Onlinewerbung
  • Besucher der eigenen Webseite
  • Offline-Verbreitung eines Links

Mobile Crowdsourcing

In der Marktforschung ging es schon immer darum, so nah an unsere Zielgruppen heranzutreten, wie die Methode es zulässt. Mit der Verbreitung von Smartphones kommen wir diesem Ziel näher als je zuvor.

Die technischen Möglichkeiten, welche ein modernes Smartphone in sich vereint, sind revolutionär. Wir können über unsere Crowdsourcing-App gezielt Aufgaben und Umfragen an Teilnehmer senden und sehen dank GPS-Daten, wo diese sich befinden. Die Teilnehmer, oder Mikro-Jobber, können Bilder und Videos hochladen, Audiodateien aufnehmen und Barcodes einscannen. Über geschickte Aufgabenstellung wird aus einer Person mit Smartphone ein Mystery-Shopper, Interviewer und Marktbeobachter. Wo früher dutzende Hilfskräfte geschult und eingewiesen, mit Technik ausgestattet und zum Untersuchungsort gebracht werden mussten, reicht eine zentral gesteuerte Kampagne, um direkt tausende Mikro-Jobber zu den Orten zu senden, die für unsere Kunden interessant sind.

Eine grundsätzliche Erhebung über die Verfügbarkeit einer Spirituosen-Marke in den angesagten Szenebars im ganzen Land ist auf klassischem Weg nicht durchführbar. Der Nutzen würde in keinem Verhältnis zum Aufwand stehen – wenn eine solche Untersuchung denn überhaupt zu bewerkstelligen wäre. Mit tausenden zentral gesteuerten Mikro-Jobbern ist dieses Vorhaben ein Kinderspiel.

Die Shelf-Position gehört zu den wichtigsten Einflussfaktoren auf den Absatz eines Endverbraucher-Produktes. Die Frage, ob sich die Verhandlungen gelohnt haben und sich das eigene Produkt tatsächlich in der gewünschten Position befindet, ist von elementarer Bedeutung, konnte aber von der Marktforschung bislang nur unzureichend beantwortet werden.

Inwieweit Promotion-Aktionen und Marketingbestrebungen im Verkaufsraum wirklich umgesetzt sind, ist ebenfalls schwer zu überprüfen. Oft muss einfach darauf vertraut werden, dass die Weisungskette bis zur korrekten Exekution am Point-of-Sale befolgt wird.

Nicht nur die korrekte Umsetzung von Marketinganweisungen am POS ist überprüfbar. Mit tausenden von Helfern können neue Vertriebsstandorte entdeckt und neue Vertriebsmöglichkeiten ermittelt werden.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:
Moritz Kisselbach m.kisselbach@mo-web.net

Online Eyetracking

Eyetracking-Studien konnten bislang nur in kleinen Stichproben und mit starker geografischer Bindung durchgeführt werden. Nun ist es möglich, globale, quantitative Erhebungen durchzuführen – zentral gesteuert und stufenlos skalierbar.

Möglich wird dies durch die Übertragung des fovealen und periphären Sehens auf die Cursor-Bewegungen der Maus. Gemessen werden Bewegungsmuster und die Beobachtungsdauer einzelner Bildelemente. Das Tool ist für bildhafte Darstellungen ebenso geeignet wie für textliche.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:
Moritz Kisselbach m.kisselbach@mo-web.net

Panelgröße

Unsere Forschungspanels erstrecken sich über die ganze Welt.

Africa Konsumenten B2B
South Africa 76.482 44.023
Latin America Konsumenten B2B
NEU Argentina 24.356 10.249
NEU Brazil 3.326
NEU Chile 17.177 8.898
NEU Colombia 27.067 14.905
NEU Costa Rica 7.242 5.377
NEU Ecuador 4.904 2.854
NEU Mexico 26.833 15.026
NEU Peru 8.221 4.109
NEU Venezuela 7.027 3.328
Europe Konsumenten B2B
France 75.827 32.603
Germany 157.834 55.931
Italy 50.273 27.971
Poland 77.994 23.343
Russia 69.782 25.169
Spain 50.390 21.389
NEU Turkey 14.353
NEU Ukraine 25.296 13.546
United Kingdom 77.313 31.452
Total 801.697 340.173

Double opt-in Rekrutierungsprozess

Wir erlauben nur eine Mitgliedschaft pro Person und überprüfen Doppeleinträge anhand eines Sicherheitsalgorithmus, der verschiedene spezifische Merkmale (Name, Nachname, E-Mail-Adresse, Geschlecht, Geburtsjahr, Postleitzahl, etc.) überprüft.

Rekrutierungswege

mo’web bedient sich einer Reihe unterschiedlicher Rekrutierungs- und Kontaktmethoden, um optimal geschichtete Stichproben zusammenzustellen:

Newsletter-Werbung, Banner und Pop-Ups auf Internetseiten, E-Mail-Listen, genauso wie telefonische offline Rekrutierung. Konventionelle Anzeigen in Fachmagazinen werden eingesetzt, um schwer erreichbare Gruppen wie Experten oder Pensionäre zu erreichen. Darüber hinaus wächst der Anteil der über Social-Media-Kanäle rekrutierten Panelteilnehmer stetig an seitdem Web 2.0 Schnittstellen eingeführt wurden.

Wir setzen standardmäßig das double opt-in Verfahren ein, um zu gewährleisten, dass potentielle Teilnehmer entsprechend qualifiziert, aber auch motiviert sind. Nach der ersten Anmeldung erhalten alle Mitgliedskandidaten eine Bestätigungsemail mit einem Link zum Profilfragebogen. Als rekrutiert gelten sie erst, wenn dieser erste Fragebogen (Abfrage von demographischen Daten) ordnungsgemäß ausgefüllt und zurückgesandt wurde. Danach erhalten Panelmitglieder eine zweite Bestätigungsemail mit Ihren Logindetails, die ihnen Zugang zu den Befragungen und dem Mitgliederbereich ermöglichen.

Panelpflege

Wir sind uns bewusst, dass die Zufriedenheit der Mitglieder der Schlüssel zu hoher Antwortbereitschaft und langer Panelbindung ist.

Daher übernehmen regionale Panelmanager die Betreuung der einzelnen Panels. Sie dienen als Ansprechpartner für Panelmitglieder, die dadurch die Möglichkeit haben, mit ihnen Kontakt aufzunehmen, um Fragen zu stellen und etwaige Probleme zu erörtern. Die persönliche Antwort gewährleistet eine engere Bindung an das Panel und erhöht das Zugehörigkeitsgefühl zu dieser Community.

Zurzeit liegt die Dauer der Panelmitgliedschaft bei durchschnittlich 19 Monaten. Aktive Teilnehmer nehmen während ihrer Mitgliedschaft im Durchschnitt an 22 Befragungen teil. Die Ausfallrate über alle unsere Panels weltweit beträgt zurzeit nur 6,4%.

Attraktive Prämien

Auch wenn wir immer wieder aktiv die Bedeutung der Markt- und Meinungsforschung kommunizieren, ist der Einsatz von Incentives und Belohnungen für die Motivation der Mitglieder unverzichtbar.

Nach erfolgreichem Abschluss einer Umfrage werden den Befragten Punkte gutgeschrieben, welche gegen Geld eingetauscht werden können, welches über PayPal ausgezahlt wird. Die Anzahl von Punkten variiert in Abhängigkeit zu der Zielgruppe, der Länge des Interviews und dem Schwierigkeitsgrad.

Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Belohnungen einer gemeinnützigen Organisation gutzuschreiben. Diese Option ist gerade in Zielgruppen höherer Einkommensgruppen beliebt und ist die bevorzugte Wahl unseres B2B-Panels.

Regelmäßige Panelcare-Befragungen

Durch regelmäßige Panelcare-Befragungen können alle Mitglieder an genügend Befragungen teilnehmen, damit ihr Interesse erhalten bleibt, ohne jedoch übersättigt zu werden. Bei diesen Panelcare-Befragungen geht es schwerpunktmäßig um aktuelle Themen öffentlichen Interesses. Sie werden aber auch benutzt, um die Profilinformationen unserer Teilnehmer auf dem neuesten Stand zu halten.

Auf diese Art und Weise erhalten wir die Hintergrundinformationen über unsere Panelteilnehmer, die es uns erlauben, gezielt und effektiv für Befragungen einzuladen.

Intelligente Stichprobenauswahl

Durch Einsatz der Profilinformationen, die in dem Profilfragebogen und den regelmäßigen Panelcare-Befragungen erhoben werden, können wir den Anteil an erfolgreichen Teilnahmen stark erhöhen. Befragte, die zu einer Teilnahme bereit sind, werden nicht abgewiesen. Diese Vorgehensweise trägt zu signifikant höherer Teilnehmerzufriedenheit bei.

Sorgfältige Fragebogenerstellung

Es ist wichtig, dass die Teilnahme an Befragungen Spaß macht. Wir möchten niemanden langweilen oder vor den Kopf stoßen. Wir stellen sicher, dass alle Fragebögen funktionieren, nicht repetitiv erscheinen und respektvoll mit dem Befragten umgehen.

Die Dauer einer Onlinebefragung ist auf 20 Minuten beschränkt, da längere Interviews zu signifikant schlechterer Qualität und unzufriedenen Teilnehmern führen.

Datenschutz und Standesethik

Die persönlichen Angaben unserer Teilnehmer sind sensible Daten, die allzeit geschützt werden müssen. Wir legen größten Wert auf Anonymität und Vertraulichkeit. In keinem Fall werden personenbezogene Angaben in irgendeiner Form weitergegeben oder offengelegt.

Als deutsches Unternehmen unterliegen wir den sehr eindeutigen und strengen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

Darüber hinaus halten wir uns strikt an die ethischen Grundsätze und Standesrichtlinien der ESOMAR, die im "Internationalen Kodex für Markt- und Meinungsforschung der ICC/ESOMAR" fixiert sind, sowie den Richtlinien des BVM, dem Berufsverband deutscher Markt- und Sozialforscher.

Leistungsangebot

mo’web bietet Ihnen alle relevanten Dienstleistungen rund um die Online-Marktforschung:

  • Untersuchungsdesign
  • Fragebogenkonzeption
  • Fragebogenerstellung & Scripting (Flash, PHP, HTML, HTML5)
  • Email-Einladungen und Erinnerungen
  • Feldarbeiten (Panel)
  • Statusberichte in Echtzeit
  • Rekrutierung von kundenspezifischen Panels
  • Bulletin Boards
  • Online Fokusgruppen
  • Online Foren
  • Datenlieferung in ASCII, XLS, CSV oder SPSS
  • Datenanalyse und Tabellierung
  • Charterstellung in PowerPoint
  • Ergebnisauswertung und Berichtlegung

Unternehmensportrait

mo’web research ist ein deutsches Online-Marktforschungsinstitut. Es war unter den ersten Marktforschungsinstituten, die sich auf Online-Befragungen als die Haupt-Erhebungsmethode verlassen haben. Das operative Geschäft wird von Düsseldorf, Deutschland geleitet. Es gibt eine Zweitniederlassung in Northwich Cheshire, England. Seit 2004 ist mo’web im Feld der Online-Forschung tätig und wird bis heute von den Gründern geführt. mo’web's Reichweite vergrößert sich stetig und umfasst mittlerweile Europa, Lateinamerika und Südafrika.

Seit Gründung ist mo’web gesund gewachsen und beschäftigt derzeit:

  •   2 Geschäftsführende Gesellschafter
  • 16 Angestellte Mitarbeiter
  • 22 Fest-freiberufliche Mitarbeiter
Herbert Höckel

Herbert Höckel

Geschäftsführender Gesellschafter
geboren 1975 in Hagen, Nordrhein-Westfalen

"Ich glaube daran, dass die Möglichkeiten und Chancen der Online Forschung noch lange nicht ausgeschöpft wurden. Die Bedeutung der Online MaFo wird auch in den kommenden Jahren wachsen und mit zunehmender Erreichbarkeit von Randgruppen stets repräsentativer werden. Das Internet ist in Zukunft als Teil unseres Lebens nicht mehr wegzudenken..."

Ryan Gibson

Ryan Gibson

Geschäftsführender Gesellschafter
geboren 1972 in Harare, Zimbabwe

"Ich sehe Online als die Zukunft der Marktforschung. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es keinen schnelleren und bezahlbareren Weg gibt, hochwertige Marktforschung durchzuführen..."

Cathrene Rowell

Cathrene Rowell

Vertriebsleitung UK
Geboren 1978 in Davenham, UK

"So, wie sich die Verwendung des Internets in der Welt verbreitet und über Generationen erhebt, erleben wir etwas wunderbares; während die Welt kleiner wird, wird sie komplexer und intimer, ihre Farben lebendiger und ihre Stimme stärker als je zuvor. Lasst uns mit der Welt sprechen!"

Ulrich Pabst

Ulrich Pabst

Vertriebsleitung Deutschland
geboren 1955 in Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

"Tagtäglich erreichen wir tausende von Testpersonen im Rahmen von Online Befragungen. Mit den gewonnenen Insights und Ergebnissen nehmen wir aktiv an den Veränderungen in der Welt Teil. Diese Geschwindigkeit, Reichweite und Relevanz fasziniert mich immer wieder von neuem an der Online-Marktforschung."

Moritz Kisselbach

Moritz Kisselbach

Senior Project Manager
Geboren 1988 in Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

"Es scheint, das Internet wurde erfunden, um Marktforschung zu betreiben. Es gab nie mehr Möglichkeiten und wir sind gerade erst am Anfang."

Kontakt

Hauptsitz:

mo’web GmbH
Mertensgasse 12
40213 Düsseldorf
Deutschland

T +49 211 828 2800
F +49 211 828 5429

Büro UK:

Cathrene Rowell
239 Manchester Road
Northwich CW9 7NB
United Kingdom

T +44 1606 354 576
M +44 7912 940 198

Geschäftsführer:

Herbert Höckel
Ryan Gibson

Amtsgericht Düsseldorf
HRB 49478

Allgemeiner Kontakt:

info@mo-web.net

Anfragen für Angebote:
requests@mo-web.net

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kontakt-Formular